zur Startseite

Schumannfest 2024

24.5. bis 23.6.2024

Wenn im Spätfrühling die Natur in voller Blüte steht, verwandelt sich die Tonhalle in einen Ort der Festlichkeit und des musikalischen Glanzes.

Romantisch gestimmt, entführt Sie das Schumannfest in eine Welt und an verschiedene Orte Düsseldorfs, in der Klänge der Vergangenheit auf die Gegenwart treffen und sich in einer Symphonie der Emotionen vereinen. In der Tonhalle erleben Sie fünf Konzerte, die die Freiheit der Musik feiern, eine Freiheit, für die die Romantik vor 200 Jahren die Voraussetzungen geschaffen hat. Von fürstlichen Abhängigkeiten emanzipiert, konnten sich Kunstschaffende endlich voll und ganz als Individuen ausdrücken, sich untereinander vernetzen und Neues wagen. Die Reise ging dabei nach innen wie nach außen: Persönliche Seelentiefen wurden ergründet und andere Welten entdeckt – nicht zuletzt die Natur als Sehnsuchtsort einer Gesellschaft, die im Zuge der Industrialisierung im Begriff war, sich vom puren Menschsein zu entfremden. Die Konzerte in der Tonhalle schlagen in diesem Sinne eine lustvolle Brücke von der Romantik ins heute.

Das Palais Wittgenstein ist der Raum für die intimen Momente. In der Kammermusik und im Lied haben die Romantiker ihr Innerstes preisgegeben: Musik als Tagebuch. Genau das steht auch im Fokus der Skyline Konzerte, für die das Schumannfest einen Abstecher in die Welt über den Dächern Düsseldorfs unternimmt: Dreimal Musikgenuss mit atemberaubendem Ausblick auf die Skyline unserer Stadt. Romantische Klänge verbinden sich mit moderner Urbanität.

Wir freuen uns darauf, Sie auf den musikalischen Reisen beim Schumannfest 2024 zu begleiten!

Kontakt

Schumannfest 2024
Ehrenhof 1
D-40479 Düsseldorf

Telefon: 0211 - 89 96 123
Fax: 0211 - 89 29 306
E-Mail: tonhalle@stadt.duesseldorf.de

Schumannfest 2024 bewerten:

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Bewertungen & Berichte Schumannfest 2024

Konzert

Skyline Konzert I

Liza Ferschtman, Violine
Enrico Pace, Klavier


Franz Schubert: Sonate A-Dur D 574 für Violine und Klavier »Duo«
Benjamin Britten: Suite für Violine und Klavier op. 6
Peter I. Tschaikowsky: Meditation d-Moll op. 42/1 (Souvenir d'un lieu cher)
Robert Schumann: Sonate Nr. 2 d-Moll op. 121 für Violine und Klavier

Konzerte über den Dächern Düsseldorfs – moderne Architekturen von Düsseldorfer Bürobauten sind Schauplatz von drei Kammermusikabenden, in denen internationale Spitzenmusiker*innen die Lebenswelten von damals und heute inspirierend verbinden. Solistin ist die Weltklasse-Geigerin Lisa Ferschtman, eine große Schumann-Verehrerin. Sie hat auch die Programme ersonnen: »Niemand vor und in gewisser Weise auch nicht nach ihm hat so persönlich Musik geschrieben wie Schumann. Es ist, als ob wir seine innersten Gedanken und Gefühle hören dürfen. Keine Fassade, kein Filter, nur extreme Ehrlichkeit. Für die Konzerte habe ich Komponisten ausgewählt, die Schumann entweder selbst beeinflusst haben, wie Bach und Schubert, oder solche, die ihn sehr geliebt haben und stark von ihm beeinflusst worden sind, wie Janáček und Kurtág.«

Skyline Konzert I bewerten:

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Bewertungen & Berichte Skyline Konzert I

Konzert

Schumann & Dvorák

Trio Orelon

Lili Boulanger: D'un matin de printemps
Lili Boulanger: Soir triste
Robert Schumann: Klaviertrio Nr. 2 F-Dur op. 80
Antonín Dvorák: Klaviertrio Nr. 3 f-Moll op. 65

Ihnen steht eine steile Karriere bevor: Judith Stapf, Marco Sanna und Arnau Rovira Bascompte haben als »Trio Orelon« im vergangenen Jahr den erten Preis und den Publikumspreis des ARD-Musikwettbewerbs gewonnen! Toll, dass sie beim Schumannfest Station machen und Schumanns Romantik mit zwei Generationssprüngen weitererzählen: Mit Dvorák und der Französin Lili Boulanger, deren schmales Oeuvre zum Schönsten ihrer Zeit zählt.

Schumann & Dvorák bewerten:

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Bewertungen & Berichte Schumann & Dvorák

Konzert

Skyline Konzert II

Liza Ferschtman & Friends

Liza Ferschtman, Violine
Enrico Pace, Klavier
Volker Jacobsen, Viola
Ivan Karizna, Violoncello


Clara Schumann: Drei Romanzen für Violine und Klavier op. 22
Johannes Brahms: Klaviertrio Nr. 3 c-moll op. 101
György Kurtág: Zeichen, Spiele und Botschaften (Auswahl)
Robert Schumann: Klavierquartett Es-Dur op. 47

Konzerte über den Dächern Düsseldorfs – moderne Architekturen von Düsseldorfer Bürobauten sind Schauplatz von drei Kammermusikabenden, in denen internationale Spitzenmusiker*innen die Lebenswelten von damals und heute inspirierend verbinden. Solistin ist die Weltklasse-Geigerin Lisa Ferschtman, eine große Schumann-Verehrerin. Sie hat auch die Programme ersonnen: »Niemand vor und in gewisser Weise auch nicht nach ihm hat so persönlich Musik geschrieben wie Schumann. Es ist, als ob wir seine innersten Gedanken und Gefühle hören dürfen. Keine Fassade, kein Filter, nur extreme Ehrlichkeit. Für die Konzerte habe ich Komponisten ausgewählt, die Schumann entweder selbst beeinflusst haben, wie Bach und Schubert, oder solche, die ihn sehr geliebt haben und stark von ihm beeinflusst worden sind, wie Janáček und Kurtág.«

Skyline Konzert II bewerten:

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Bewertungen & Berichte Skyline Konzert II

Konzert

Skyline Konzert III

Liza Ferschtman & Friends

Liza Ferschtman, Violine
Ivan Karizna, Violoncello
Herbert Schuch, Klavier
Jonas Müller, Bariton


Johann Sebastian Bach: Präludium aus der Partita Nr. 3 für Violine solo BWV 1006
Robert Schumann: Liederkreis op. 39 nach Gedichten von Joseph von Eichendorff
Leos Janácek: Sonate für Violine und Klavier
Felix Mendelssohn Bartholdy: Klaviertrio c-Moll op. 66

Konzerte über den Dächern Düsseldorfs – moderne Architekturen von Düsseldorfer Bürobauten sind Schauplatz von drei Kammermusikabenden, in denen internationale Spitzenmusiker*innen die Lebenswelten von damals und heute inspirierend verbinden. Solistin ist die Weltklasse-Geigerin Lisa Ferschtman, eine große Schumann-Verehrerin. Sie hat auch die Programme ersonnen: »Niemand vor und in gewisser Weise auch nicht nach ihm hat so persönlich Musik geschrieben wie Schumann. Es ist, als ob wir seine innersten Gedanken und Gefühle hören dürfen. Keine Fassade, kein Filter, nur extreme Ehrlichkeit. Für die Konzerte habe ich Komponisten ausgewählt, die Schumann entweder selbst beeinflusst haben, wie Bach und Schubert, oder solche, die ihn sehr geliebt haben und stark von ihm beeinflusst worden sind, wie Janáček und Kurtág.«

Skyline Konzert III bewerten:

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Bewertungen & Berichte Skyline Konzert III

Schumannfest 2024

24.5. bis 23.6.2024

Wenn im Spätfrühling die Natur in voller Blüte steht, verwandelt sich die Tonhalle in einen Ort der Festlichkeit und des musikalischen Glanzes.

Romantisch gestimmt, entführt Sie das Schumannfest in eine Welt und an verschiedene Orte Düsseldorfs, in der Klänge der Vergangenheit auf die Gegenwart treffen und sich in einer Symphonie der Emotionen vereinen. In der Tonhalle erleben Sie fünf Konzerte, die die Freiheit der Musik feiern, eine Freiheit, für die die Romantik vor 200 Jahren die Voraussetzungen geschaffen hat. Von fürstlichen Abhängigkeiten emanzipiert, konnten sich Kunstschaffende endlich voll und ganz als Individuen ausdrücken, sich untereinander vernetzen und Neues wagen. Die Reise ging dabei nach innen wie nach außen: Persönliche Seelentiefen wurden ergründet und andere Welten entdeckt – nicht zuletzt die Natur als Sehnsuchtsort einer Gesellschaft, die im Zuge der Industrialisierung im Begriff war, sich vom puren Menschsein zu entfremden. Die Konzerte in der Tonhalle schlagen in diesem Sinne eine lustvolle Brücke von der Romantik ins heute.

Das Palais Wittgenstein ist der Raum für die intimen Momente. In der Kammermusik und im Lied haben die Romantiker ihr Innerstes preisgegeben: Musik als Tagebuch. Genau das steht auch im Fokus der Skyline Konzerte, für die das Schumannfest einen Abstecher in die Welt über den Dächern Düsseldorfs unternimmt: Dreimal Musikgenuss mit atemberaubendem Ausblick auf die Skyline unserer Stadt. Romantische Klänge verbinden sich mit moderner Urbanität.

Wir freuen uns darauf, Sie auf den musikalischen Reisen beim Schumannfest 2024 zu begleiten!

Schumannfest 2024 bewerten:

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Bewertungen & Berichte Schumannfest 2024

Konzerte / Konzert Tonhalle Düsseldorf Düsseldorf, Ehrenhof 1
Konzerte / Konzert Düsseldorfer Symphoniker Düsseldorf, Ehrenhof 1
Konzerte / Konzert Nordwestdeutsche Philharmonie
Konzerte / Konzert Gürzenich-Orchester Köln Köln, Bischofsgartenstrasse 1
Konzerte / Konzert Kontrapunkt Konzerte Köln, Herwarthstr. 16
Konzerte / Neue Musik Klangraum 61
ART Ensemble NRW
Düsseldorf, Mettmannerstraße 61
Ereignisse / Festival Brühler Schlosskonzerte 11.5. bis 25.8.2024
Ereignisse / Festival Schumannfest Düsseldorf 24.5. bis 23.6.2024
Aufführungen / Theater Theater Bonn Bonn, Am Boeselagerhof 1
Konzerte / Konzert Beethoven-Orchester Bonn Bonn, Wachsbleiche 1
Konzerte / Konzert Sinfonieorchester Wuppertal Wuppertal, Kurt-Drees-Straße 4
Konzerte / Konzert Adventure ist ein Kooperationsprojekt des Ensemble Musikfabrik mit dem Institut für Neue Musik der Hochschule für Musik und Tanz, Köln.
Fr 21.6.2024, 19:30 Uhr
Konzerte / Konzert WDR
Sa 29.6.2024, 20:00 Uhr
Konzerte / Konzert Kartäuserkantorei Köln
So 30.6.2024, 19:00 Uhr
Konzerte / Konzert WDR Funkhaus Wallrafplatz Köln, Wallrafplatz 1
Konzerte / Konzert Deutsche Rhein-Philharmonie Düsseldorf, Am Scheitenweg 84
Konzerte / Konzert Orchester RheinKlang Düsseldorf Düsseldorf, Wallstraße 1
Konzerte / Neue Musik notabu.ensemble neue musik Düsseldorf, Am Oberen Werth 31

Sie haben noch keinen Login? Dann registrieren Sie sich gleich hier!

Bitte schauen Sie in Ihrem E-Mail-Postfach nach der Registrierungsmail und klicken Sie auf den darin enthaltenen Link.