zur Startseite
6

Schumannfest 2024

24.5. bis 23.6.2024

Wenn im Spätfrühling die Natur in voller Blüte steht, verwandelt sich die Tonhalle in einen Ort der Festlichkeit und des musikalischen Glanzes.

Romantisch gestimmt, entführt Sie das Schumannfest in eine Welt und an verschiedene Orte Düsseldorfs, in der Klänge der Vergangenheit auf die Gegenwart treffen und sich in einer Symphonie der Emotionen vereinen. In der Tonhalle erleben Sie fünf Konzerte, die die Freiheit der Musik feiern, eine Freiheit, für die die Romantik vor 200 Jahren die Voraussetzungen geschaffen hat. Von fürstlichen Abhängigkeiten emanzipiert, konnten sich Kunstschaffende endlich voll und ganz als Individuen ausdrücken, sich untereinander vernetzen und Neues wagen. Die Reise ging dabei nach innen wie nach außen: Persönliche Seelentiefen wurden ergründet und andere Welten entdeckt – nicht zuletzt die Natur als Sehnsuchtsort einer Gesellschaft, die im Zuge der Industrialisierung im Begriff war, sich vom puren Menschsein zu entfremden. Die Konzerte in der Tonhalle schlagen in diesem Sinne eine lustvolle Brücke von der Romantik ins heute.

Das Palais Wittgenstein ist der Raum für die intimen Momente. In der Kammermusik und im Lied haben die Romantiker ihr Innerstes preisgegeben: Musik als Tagebuch. Genau das steht auch im Fokus der Skyline Konzerte, für die das Schumannfest einen Abstecher in die Welt über den Dächern Düsseldorfs unternimmt: Dreimal Musikgenuss mit atemberaubendem Ausblick auf die Skyline unserer Stadt. Romantische Klänge verbinden sich mit moderner Urbanität.

Wir freuen uns darauf, Sie auf den musikalischen Reisen beim Schumannfest 2024 zu begleiten!

Kontakt

Schumannfest 2024
Ehrenhof 1
D-40479 Düsseldorf

Telefon: 0211 - 89 96 123
Fax: 0211 - 89 29 306
E-Mail: tonhalle@stadt.duesseldorf.de

Bewertungschronik

Schumannfest 2024 bewerten:

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Bewertungen & Berichte Schumannfest 2024

Konzert

Lia Pale

The Great European Songbook

Lia Pale, Vocals, Flöte
Mathias Rüegg, Klavier, Arrangements
Stano Palúch, Violine
Ingrid Oberkanins, Percussion
Hans Strasser, Bass


Lieder von Schubert, Schumann & Brahms

Lia Pale ist so frei, Lieder der Romantik in die Welt des Jazz zu transformieren. Mit ihrem Quintett trägt sie ihren funkelnden Zauber in neue Gefilde, sinnlich und voller Überraschungen. Ihr Credo: »Man muss die Welt nicht immer neu erfinden, aber neu interpretieren vielleicht.«

Lia Pale bewerten:

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Bewertungen & Berichte Lia Pale

Konzert

Schumann

Jugendsinfonieorchester (JSO) der Tonhalle Düsseldorf
Dragos Manza, Violine
Ernst von Marschall, Dirigent


Robert Schumann: Symphonie Nr. 3 Es-Dur op. 97 "Rheinische"
Lukas Döhler: Neues Werk für Orchester (UA)
Robert Schumann: Violinkonzert d-Moll WoO 1

Das letzte Big Bang der Saison 2023|24 wird für alle Beteiligten ein Wechselbad der Gefühle. Für Ernst von Marschall wird es nach 35 Jahren sein letztes Konzert mit dem JSO. Konzertmeister Lukas Döhler erlebt, wie eine seiner Kompositionen den Mendelssohn-Saal
zum Klingen bringt. Und der Konzertmeister der Düsseldorfer Symphoniker, Dragos Manza, spielt als Solist mit den jungen Musikerinnen und Musikern, für die er seit Jahren als Tutor tätig ist.
Emotionen programmiert!

Schumann bewerten:

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Bewertungen & Berichte Schumann

Liederabend

Schumann & Mendelssohn

Ein Liederabend

Aeneas Humm, Bariton
Renate Rohlfing, Klavier


Lieder von Clara und Robert Schumann, Fanny Hensel, Felix Mendelssohn Bartholdy und Franz Liszt   

Der junge, aufstrebende Schweizer Bariton Aeneas Humm hat mit seiner Klavierpartnerin Renate Rohlfing einen ungemein beziehungsreichen Liederabend ersonnen: Lieder der Geschwister Fanny Hensel und Felix Mendelssohn sind miteinander verwoben und werden von Liedern des Ehepaars Clara und Robert Schumann umrahmt. Den Auftakt aber macht Franz Liszt, der späte Bewunderer Schumanns, der jedoch zur Musik Schumann und Mendelssohns zeitweise ein zumindest ambivalentes Verhältnis hatte ...

Schumann & Mendelssohn bewerten:

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Bewertungen & Berichte Schumann & Mendelssohn

Konzert

Clara und Robert Schumann

Werke für Cello und Klavier

Roger Morelló Ros, Violoncello
Anna Khomichko, Klavier


Clara Schumann: Drei Romanzen für Violoncello und Klavier op. 22
Elisenda Fábregas: „Uphill“ (from Clara to Robert) für Violoncello und Klavier
Robert Schumann: Drei Fantasiestücke op. 73 (Fassung für Violoncello und Klavier)
Johannes Brahms: Sonate F-Dur op. 99 für Violoncello und Klavier

Anna Khomichko und Roger Morelló Ros konzentrieren sich auf das Erzählen musikalischer Geschichten, die einen Aspekt des menschlichen Daseins aufzeigen. Auch erschaffen sie durch den Klang ihrer Instrumente eine besonders einfühlsame Atmosphäre. Sie befinden sich auf einer Mission: ein fesselndes Programm zu schaffen, das neben bekannten Meisterwerken auch geheime Juwelen in Form von weniger oft gespielten Werken, insbesondere von Komponistinnen, beinhaltet. Liebe war schon immer ein zentrales Thema in der Menschheitsgeschichte. Eine Liebesgeschichte, die Anna Khomichko und Roger Morelló Ros in ihrem Programm »Liebesgeschichte« erzählen, ist die berühmte Dreiecksbeziehung zwischen Clara Wieck (Schumann), Robert Schumann und Johannes Brahms. Dazu spielen sie ein extra für das Duo geschriebenes und ihm gewidmetes Werk der spanisch-amerikanischen Komponistin Elisenda Fábregas.

Clara und Robert Schumann bewerten:

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Bewertungen & Berichte Clara und Robert Schumann

Konzert

Schumann Re:sampled

Tarek Zarroug, Beatmaking, Schlagzeug, Synthesizer, Leitung
Timo Schieber, Klavier, Synthesizer
Busy Beast, Rap
Bernard, Rap
Re:sampled-Chor
Niklas Genschel, Chorleitung


SCHUMANN RE:SAMPLED ist ein innovatives Musikprojekt, das Kompositionen von Clara und Robert Schumann neu interpretiert und mit modernen Elementen aus Hip-Hop, Elektronik und Ambient in neue Klanglandschaften transformiert. Der Titel spielt auf die Praxis des Samplings an, bei der Fragmente von bestehenden Aufnahmen genommen und in neuen Kontexten verwendet werden. Unter der Leitung von Schlagzeuger und Musikproduzent Tarek Zarroug wird gemeinsam mit dem Pianisten Timo Schieber ein Konzertprogramm entwickelt und live aufgeführt. Die von den Rappern Busy Beast und bernard. verfassten Texte behandeln zeitlose Themen aus dem Leben der Schumanns und werden von dem RE:sampled Chor unter der Leitung von Niklas Genschel unterstützt.

Schumann Re:sampled bewerten:

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Bewertungen & Berichte Schumann Re:sampled

Konzert

Männergesangsverein reloaded

Männergesangsverein Walhalla zum Seidlwirt

Lieder und Chorsätze von Schubert, Schumann und Mendelssohn, Volkslieder aus 7 Ländern

Ein besonderes Kind der Romantik ist der Männergesangsverein. Das multinationale Ensemble »Walhalla zum Seidlwirt« verpasst dem Genre ein lustvolles Upgrade für das 21. Jahrhundert und kombiniert Schumann, Schubert und Mendelssohn mit Volksliedern aus sieben Ländern.

Männergesangsverein reloaded bewerten:

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Bewertungen & Berichte Männergesangsverein reloaded

Konzert

Alexej Gerassimez

Special Guest: Chorwerk Ruhr

Alexej Gerassimez, Percussion
Chorwerk Ruhr
Justin Doyle, Dirigent


Alexej Gerassimez: "Das Land" für Chor und Schlagzeug
Peter Klatzow: "Return of the Moon" für sechs Stimmen und Marimba
Rebecca Dale: Neues Werk für Chor und Percussion
Iannis Xenakis: Rebonds B für Schlagzeug

Schlagzeuger und Komponist Alexej Gerassimez, unser Artist in Residence dieser Saison, hat eine große Affinität zum Chor, die tief in seiner Persönlichkeit verwurzelt ist. In seiner eindringlichen
Komposition »Das Land« verbindet er – inspiriert von einem Text
Rainer Maria Rilkes – die menschliche Stimme als »Ursprung der Musik« und den Rhythmus als »Beginn der Zeit und des Seins«. Um existenzielle Fragen von Tod und Wiedergeburt kreist auch »Return of the Moon« des Südafrikaners Peter Klatzow. Das Stück erzählt von den engen Beziehungen südafrikanischer Ureinwohner zur
Natur, zum Mond, den Sternen, den Tieren und dem Feuer – und stellt die Frage, wie ein Volk, das Jahrtausende lang perfekt mit seiner Umgebung harmoniert hat, plötzlich von Neuankömmlingen
in seinem Gebiet praktisch ausgelöscht werden konnte.

Alexej Gerassimez bewerten:

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Bewertungen & Berichte Alexej Gerassimez

Konzert

Abel Selaocoe

Abel Selaocoe, Violoncello
Manchester Collective


Abel Selaocoe sprengt in seinen Konzerten alle Grenzen, verbindet klassisches Cellospiel mit Improvisationen, afrikanischem Gesang und Body-Percussion. In seinem musikalischen Melting Pot trifft Haydn auf Strawinsky und reist mit ihm nach Mali, Dänemark und an die Elfenbeinküste. Nach Düsseldorf kommt er mit seinem Programm »Sirocco«. Dabei: das phänomenale Manchester Collective, das vor Energie nur so strotzt.

Abel Selaocoe bewerten:

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Bewertungen & Berichte Abel Selaocoe

Kammerkonzert

Der Romantische Tag

Kammermusik-Ensembles der Düsseldorfer Symphoniker

Werke von Carl Reinicke, Felix Mendelssohn Bartholdy, Robert Schumann, Johannes Brahms, Leos Janácek, Richard Strauss, Ralph Vaughan Williams u. a.

Sieben Ensembles an einem Tag: Musikerinnen und Musiker der Düsseldorfer Symphoniker präsentieren sich vom Vormittag bis in den Abend in kleinen Formationen und fluten das Palais mit all den Emotionen, die die Musik seit der Romantik zum Spiegel der Seele machen.

Der Romantische Tag bewerten:

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Bewertungen & Berichte Der Romantische Tag

Konzert

Schumann & Haydn

Leonkoro Quartett

Joseph Haydn: Streichquartett g-Moll op. 33/3
Wolfgang Rihm: Streichquartett Nr. 9 »Quartettsatz«
Robert Schumann: Streichquartett A-Dur op. 41/3

Das Wort »Leonkoro« stammt aus dem Esperanto und bedeutet »Löwenherz«. Dass die junge Formation aus Berlin sich so nennt, spielt nicht zufällig auf Astrid Lindgrens gleichnamiges Kinderbuch über zwei Brüder an, die zusammen emotionale Extremzustände erleben. Das passt inhaltlich wie personell, wird doch die Besetzung des Quartetts durch zwei Brüder an der 1. Geige und am Cello gerahmt und steht der Musizierstil der vier für volles Risiko und verblüffendes Einfühlungsvermögen in die jeweilige Klanglichkeit der Stücke.

Schumann & Haydn bewerten:

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Bewertungen & Berichte Schumann & Haydn

Konzert

The Edge of Tango

Konzert und Milonga

Sonico Tango Oktett

Astor Piazzolla und Eduardo Rovira sind das Wagnis eingegangen, den Tango aus den zwielichtigen Bars von Buenos Aires auf die Bühnen der Welt zu holen. Aus dem Volkstanz haben sie funkelnde Konzertstücke geschmiedet – so brillant wie verführerisch. Das Sonico Tango Oktett lädt zum Hörgenuss. Anschließend: Milonga in der Rotunde! Ein Fest für alle Sinne.

The Edge of Tango bewerten:

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Bewertungen & Berichte The Edge of Tango

Konzert

Schumann Junior

Jungstudierende der Robert Schumann Hochschule

Schumann for Juniors: Wer sein Leben der Musik widmet, den wird Schumann lange begleiten. Wie fühlt es sich an, seine Musik zu spielen? Wie klingen die ersten Interpretationen? Angehende Profis – allesamt Jungstudent*innen der Robert-Schumann-Hochschule – lassen tief blicken.

Schumann Junior bewerten:

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Bewertungen & Berichte Schumann Junior

Konzert

Symphony of Change

Stegreif - The Improvising Symphony Orchestra

»Stegreif«, das Improvising Symphony Orchestra, musiziert buchstäblich ohne Netz und doppelten Boden. Auswendig und ohne Dirigent spielen die Musiker*innen wie direkt aus dem Herzen. Alles klingt wie frisch erfunden, ganz im Augenblick – und ist doch vollgesogen mit Geschichte und Vision. Die »Symphonie of change« ist aus der Beschäftigung mit verschiedenen Perspektiven der Nachhaltigkeit entstanden. Die Künstler*innen verstehen den Abend als musikalische Aufforderung, sich einzubringen und den Wandel anzustoßen, der für die großen Fragen unserer Zeit notwendig ist. Dabei spannt das Orchester den musikalischen Bogen über vier Komponistinnen und Epochen einer ungehörten Musikgeschichte: von Hildegard von Bingen über Wilhelmine von Bayreuth, Emilie Mayer bis hin zu Clara Schumann. Stegreif verleiht ihnen einen neuen Klang: Ausgewählte Werke dieser Komponistinnen wurden durch Mitglieder von Stegreif rekomponiert. Das berauschende Ergebnis durchbricht alle Genregrenzen zwischen improvisierter Musik, Jazz, Neuer Musik und Klassik.

Symphony of Change bewerten:

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Bewertungen & Berichte Symphony of Change

Konzert

Schumann: Missa Sacra

Konzert in der Maxkirche

Helena Günther, Sopran
Bohyeon Mun, Tenor
Thilo Dahlmann, Bass-Bariton
Chor und Orchester der Maxkirche
Markus Belmann, Leitung


Anonymus: Gregorianischer Gesang »Os Iusti«
Robert Schumann: Fuge über BACH
Johannes Brahms: Vier ernste Gesänge op. 121
Robert Schumann: Missa sacra c-Moll op. 147
Robert Schumann: Konzertstück für vier Hörner und großes Orchester F-Dur op. 86

Schumann geht in die Kirche: Kirchenmusik ist nicht das Erste, was man mit Schumann verbindet. Doch hat er auch hier Spuren hinterlassen, vor allem in Düsseldorf. Er dirigierte nicht nur die Hochämter in der Maxkirche, sondern schrieb 1852 auch eine »Missa Sacra«. Das von Chor und Orchester der Maxkirche gestaltete Konzert spürt – am historischen Ort der ehemaligen Franziskanerkirche – der Genese der „Missa sacra” und dem musikalisch-kirchlichen Kontext des Werkes nach.

Schumann: Missa Sacra bewerten:

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Bewertungen & Berichte Schumann: Missa Sacra

Konzert

Skyline Konzert I

Liza Ferschtman, Violine
Enrico Pace, Klavier


Franz Schubert: Sonate A-Dur D 574 für Violine und Klavier »Duo«
Benjamin Britten: Suite für Violine und Klavier op. 6
Peter I. Tschaikowsky: Meditation d-Moll op. 42/1 (Souvenir d'un lieu cher)
Robert Schumann: Sonate Nr. 2 d-Moll op. 121 für Violine und Klavier

Konzerte über den Dächern Düsseldorfs – moderne Architekturen von Düsseldorfer Bürobauten sind Schauplatz von drei Kammermusikabenden, in denen internationale Spitzenmusiker*innen die Lebenswelten von damals und heute inspirierend verbinden. Solistin ist die Weltklasse-Geigerin Lisa Ferschtman, eine große Schumann-Verehrerin. Sie hat auch die Programme ersonnen: »Niemand vor und in gewisser Weise auch nicht nach ihm hat so persönlich Musik geschrieben wie Schumann. Es ist, als ob wir seine innersten Gedanken und Gefühle hören dürfen. Keine Fassade, kein Filter, nur extreme Ehrlichkeit. Für die Konzerte habe ich Komponisten ausgewählt, die Schumann entweder selbst beeinflusst haben, wie Bach und Schubert, oder solche, die ihn sehr geliebt haben und stark von ihm beeinflusst worden sind, wie Janáček und Kurtág.«

Skyline Konzert I bewerten:

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Bewertungen & Berichte Skyline Konzert I

Konzert

Schumann & Dvorák

Trio Orelon

Lili Boulanger: D'un matin de printemps
Lili Boulanger: Soir triste
Robert Schumann: Klaviertrio Nr. 2 F-Dur op. 80
Antonín Dvorák: Klaviertrio Nr. 3 f-Moll op. 65

Ihnen steht eine steile Karriere bevor: Judith Stapf, Marco Sanna und Arnau Rovira Bascompte haben als »Trio Orelon« im vergangenen Jahr den erten Preis und den Publikumspreis des ARD-Musikwettbewerbs gewonnen! Toll, dass sie beim Schumannfest Station machen und Schumanns Romantik mit zwei Generationssprüngen weitererzählen: Mit Dvorák und der Französin Lili Boulanger, deren schmales Oeuvre zum Schönsten ihrer Zeit zählt.

Schumann & Dvorák bewerten:

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Bewertungen & Berichte Schumann & Dvorák

Konzert

Skyline Konzert II

Liza Ferschtman & Friends

Liza Ferschtman, Violine
Enrico Pace, Klavier
Volker Jacobsen, Viola
Ivan Karizna, Violoncello


Clara Schumann: Drei Romanzen für Violine und Klavier op. 22
Johannes Brahms: Klaviertrio Nr. 3 c-moll op. 101
György Kurtág: Zeichen, Spiele und Botschaften (Auswahl)
Robert Schumann: Klavierquartett Es-Dur op. 47

Konzerte über den Dächern Düsseldorfs – moderne Architekturen von Düsseldorfer Bürobauten sind Schauplatz von drei Kammermusikabenden, in denen internationale Spitzenmusiker*innen die Lebenswelten von damals und heute inspirierend verbinden. Solistin ist die Weltklasse-Geigerin Lisa Ferschtman, eine große Schumann-Verehrerin. Sie hat auch die Programme ersonnen: »Niemand vor und in gewisser Weise auch nicht nach ihm hat so persönlich Musik geschrieben wie Schumann. Es ist, als ob wir seine innersten Gedanken und Gefühle hören dürfen. Keine Fassade, kein Filter, nur extreme Ehrlichkeit. Für die Konzerte habe ich Komponisten ausgewählt, die Schumann entweder selbst beeinflusst haben, wie Bach und Schubert, oder solche, die ihn sehr geliebt haben und stark von ihm beeinflusst worden sind, wie Janáček und Kurtág.«

Skyline Konzert II bewerten:

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Bewertungen & Berichte Skyline Konzert II

Konzert

Skyline Konzert III

Liza Ferschtman & Friends

Liza Ferschtman, Violine
Ivan Karizna, Violoncello
Herbert Schuch, Klavier
Jonas Müller, Bariton


Johann Sebastian Bach: Präludium aus der Partita Nr. 3 für Violine solo BWV 1006
Robert Schumann: Liederkreis op. 39 nach Gedichten von Joseph von Eichendorff
Leos Janácek: Sonate für Violine und Klavier
Felix Mendelssohn Bartholdy: Klaviertrio c-Moll op. 66

Konzerte über den Dächern Düsseldorfs – moderne Architekturen von Düsseldorfer Bürobauten sind Schauplatz von drei Kammermusikabenden, in denen internationale Spitzenmusiker*innen die Lebenswelten von damals und heute inspirierend verbinden. Solistin ist die Weltklasse-Geigerin Lisa Ferschtman, eine große Schumann-Verehrerin. Sie hat auch die Programme ersonnen: »Niemand vor und in gewisser Weise auch nicht nach ihm hat so persönlich Musik geschrieben wie Schumann. Es ist, als ob wir seine innersten Gedanken und Gefühle hören dürfen. Keine Fassade, kein Filter, nur extreme Ehrlichkeit. Für die Konzerte habe ich Komponisten ausgewählt, die Schumann entweder selbst beeinflusst haben, wie Bach und Schubert, oder solche, die ihn sehr geliebt haben und stark von ihm beeinflusst worden sind, wie Janáček und Kurtág.«

Skyline Konzert III bewerten:

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Bewertungen & Berichte Skyline Konzert III

6

Schumannfest 2024

24.5. bis 23.6.2024

Wenn im Spätfrühling die Natur in voller Blüte steht, verwandelt sich die Tonhalle in einen Ort der Festlichkeit und des musikalischen Glanzes.

Romantisch gestimmt, entführt Sie das Schumannfest in eine Welt und an verschiedene Orte Düsseldorfs, in der Klänge der Vergangenheit auf die Gegenwart treffen und sich in einer Symphonie der Emotionen vereinen. In der Tonhalle erleben Sie fünf Konzerte, die die Freiheit der Musik feiern, eine Freiheit, für die die Romantik vor 200 Jahren die Voraussetzungen geschaffen hat. Von fürstlichen Abhängigkeiten emanzipiert, konnten sich Kunstschaffende endlich voll und ganz als Individuen ausdrücken, sich untereinander vernetzen und Neues wagen. Die Reise ging dabei nach innen wie nach außen: Persönliche Seelentiefen wurden ergründet und andere Welten entdeckt – nicht zuletzt die Natur als Sehnsuchtsort einer Gesellschaft, die im Zuge der Industrialisierung im Begriff war, sich vom puren Menschsein zu entfremden. Die Konzerte in der Tonhalle schlagen in diesem Sinne eine lustvolle Brücke von der Romantik ins heute.

Das Palais Wittgenstein ist der Raum für die intimen Momente. In der Kammermusik und im Lied haben die Romantiker ihr Innerstes preisgegeben: Musik als Tagebuch. Genau das steht auch im Fokus der Skyline Konzerte, für die das Schumannfest einen Abstecher in die Welt über den Dächern Düsseldorfs unternimmt: Dreimal Musikgenuss mit atemberaubendem Ausblick auf die Skyline unserer Stadt. Romantische Klänge verbinden sich mit moderner Urbanität.

Wir freuen uns darauf, Sie auf den musikalischen Reisen beim Schumannfest 2024 zu begleiten!

Schumannfest 2024 bewerten:

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Bewertungen & Berichte Schumannfest 2024

Ereignisse / Festival Brühler Schlosskonzerte 11.7. bis 25.8.2024
Ereignisse / Festival Schumannfest Düsseldorf 24.5. bis 23.6.2024
Ereignisse / Kulturveranstaltung Rautenstrauch-Joest-Museum Köln Köln, Cäcilienstraße 29-33
Konzerte / Konzert Tonhalle Düsseldorf Düsseldorf, Ehrenhof 1
Aufführungen / Theater Theater Bonn Bonn, Am Boeselagerhof 1
Konzerte / Neue Musik Klangraum 61
ART Ensemble NRW
Düsseldorf, Mettmannerstraße 61
Ereignisse / Kulturveranstaltung Domforum Köln Köln, Domkloster 3
Ereignisse / Varieté Roncalli Varieté Düsseldorf Düsseldorf, Apollo-Platz 1
Ereignisse / Kulturveranstaltung KAI 10 | ARTHENA FOUNDATION
Di 4.6.2024, 19:00 Uhr
Ereignisse / Kulturveranstaltung KAI 10 | ARTHENA FOUNDATION
Di 4.6.2024, 19:00 Uhr
Ereignisse / Kulturveranstaltung Düsseldorf Congress Veranstaltungsges. mbH Düsseldorf, Siegburger Str. 15
Ereignisse / Festival Beethovenfest Bonn Bonn, Poppelsdorfer Allee 17
Ereignisse / Ausstellung Gasometer Oberhausen Oberhausen, Am Grafenbusch 90
Ereignisse / Kulturveranstaltung Kulturzentrum Zakk Düsseldorf Düsseldorf, Fichetnstr. 40
Ereignisse / Kulturveranstaltung Altes Kurhaus Aachen Aachen, Kurhausstr. 1
Ereignisse / Kulturveranstaltung Kulturforum Franziskanerkloster Kempen Kempen, Burgstr. 19
Ereignisse / Kulturveranstaltung Lew Kopelew Forum e.V. Köln Köln, Neumarkt 18a
Ereignisse / Kulturveranstaltung EUROGRESS Aachen Aachen, Monheimsallee 48
Ereignisse / Film filmsociety.e.V. Kunstsalon Köln Köln, Brabanter Str. 53
Ereignisse / Festival Festival Alte Musik Knechtsteden Dormagen, Ostpreußenallee 5
Ereignisse / Tanz Internationale Tanzmesse NRW Köln, Im MediaPark 7
Ereignisse / Festival Muziek Biennale Niederrhein Kempen, Thomasstraße 20

Sie haben noch keinen Login? Dann registrieren Sie sich gleich hier!

Bitte schauen Sie in Ihrem E-Mail-Postfach nach der Registrierungsmail und klicken Sie auf den darin enthaltenen Link.